Katarakt (Graue Star)

Der Graue Star, auch Katarakt genannt, zählt zu den natürlichen Alterserscheinungen des Körpers und damit zum älterwerden dazu. Ab Mitte 60 leiden 90 Prozent an Grauem Star, der aber gut therapierbar ist. Zu Beginn der Erkrankung empfehlen Augenärzte in einigen Fällen das Tragen von Brillen, im weiteren Verlauf hilft oft nur noch eine Katarakt-Operation.

Eine gute Nachricht vorweg: Graue Star-Operationen zählen zu den am häufigsten durchgeführten und sichersten Verfahren der Medizin. Jährlich wird die Katarakt-Operation rund 800.000 Mal durchgeführt.

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Implantation einer "Standard Kunstlinse" im Rahmen der Operation des Grauen Stars(Katarakt).


Premium Linsen

Premiumlinse "Blaufilter" mit besserem Kontrastsehen

Diese Linse zeichnet sich neben der Einstärken-Funktion über einen besonderen Lichtfilter aus: Verschiedene Studie weisen darauf hin, dass Licht bestimmter Wellenlänge zu einer Schädigung der feinen Nervenfasern am Augenhintergrund führen können. Blaufilter-Linsen absorbieren diese schädlichen Wellenlängen und schützen das Auge. Darüber hinaus sind die Linsen mit einer sogenannten "asphärischen Optik" ausgestattet. Dies verbessert das Kontrastsehen. Dies ist besonders bei Autofahrten in der Dämmerung und Dunkelheit ein messbarer Vorteil.

Multifokale Premiumlinse mit Nah-Fern-Funktion

Multifokale-Linse bedeutet übersetzt Mehrstärken-Linse. Im Gegensatz zur Basisversorgung, die nur in eine Entfernung scharfes Sehen ermöglicht, können Sie mit dieser Linse in alle Distanzen scharfen sehen. Damit befreit Sie diese Linse vom dauerhaften Tragen der Brille. Zahlreiche Studien bestätigen eine ausgezeichnete Wirkung bei sehr hoher Patientenzufriedenheit: 90 Prozent sind im Alltag absolut brillenfrei und zufrieden mit dem Sehergebnis. Kurzum: Diese Linse steht für mehr Unabhängigkeit, mehr Sicherheit und mehr Komfort durch neu gewonnene Brillenfreiheit.

Multifokale Premiumlinse bei Hornhautverkrümmung

Patienten mit stärkerer Hornhauverkrümmung sind nach der Basisversorgung mit einer Einstärken-Standardlinse auch weiterhin auf eine Fern- und Nahbrille angewiesen. Alternativ müssen sie auf eine Gleitsichtbrille zurückgreifen. Durch die besondere Beschaffenheit dieser Kunstlinse haben auch diese Menschen eine sehr hohe Chance auf ein Leben ohne Brille.